Suche

25 Februar 2018

ART Karlsruhe (Kunst)


Ich war mal wieder auf der ART Karlsruhe. Mir begegnete viel Gefälliges und Dekoratives. Ich hätte gern viel mehr Werke wie die von Bernd Reiter gesehen „Ironie des Schicksals“, der mit seinen Arbeiten der Beschäftigung mit aktuellen Themen Ausdruck verleiht und nicht darauf schielt, dass man seine Schöpfung dekorativ ins Wohnzimmer hängen kann. 

Ganz im Gegensatz dazu erscheint mir das Kunstschaffen von Leon Löwentraut, um nur einen der ausgestellten Kreativen herauszugreifen, um den sich ein wahrer Hype entwickelt hat. Er hat zwar ein gutes Farbgefühl, doch wirkt seine immer gleiche Herangehensweise wie ein reines Konsumieren von Farbe, Form, Dynamik und Einfluss diverser Künstler wie Picasso. Seine Gemälde haben für mich etwas Aufgesetztes, Seelenloses. 
Er weiß, dass sein Stil enorm gefragt ist und funktioniert, doch fehlt mir der Mut, das Gefällige zu durchbrechen. Gerade wenn man jung ist, ist man noch auf der Suche nach neuen Spielräumen und will experimentieren. Sein Motiv-Spielraum (mir fehlt eine Geschichte hinter dem Bild) scheint mir jedoch im jetzigen Stadium etwas festgefahren. Festgezurrt von der Nachfrage seiner Zeit. Natürlich könnte er sagen, hei Leute was solls, ich verdiene dicke Kohle damit.
Mal sehen, wie er sich noch entwickeln mag.

Bernd Reiter:


















22 Februar 2018

Sinnliches


Serie: Über allem liegt ein Bild



Natur


Kleines Hornissennest. Sie sind tolle Architekten.


21 Februar 2018

20 Februar 2018

Assemblage (Kunst)


"there are many ways" (Stahl unbehandelt, Acryl auf Leinwand)


19 Februar 2018

18 Februar 2018

15 Februar 2018

Assemblage (Kunst)


"lost in dimension" (Edelstahl und Acryl auf Leinwand)


12 Februar 2018

Assemblage (Kunst)


"the wish" Figur und Rahmen aus Edelstahl.
Ein früheres Werk von mir.




10 Februar 2018

08 Februar 2018